DMZ | Demilitarisierte Zone

DMZ | Demilitarisierte Zone

Eine Region der Geschichte, des Friedens und der Wiedervereinigung
Eine Region der Geschichte, des Friedens und der Wiedervereinigung

DMZ ist die einzige demilitarisierte Zone auf der Welt und die Schmerzen und Sorgen der geteilten Nation. Diese Zone teilt die koreanische Halbinsel in zwei. Das Sperrgebiet, das seit mehr als 65 Jahren streng überwacht wird, hat eines der schönsten und unberührten Ökosysteme der Welt. DMZ ist ein Symbol für Frieden, Kommunikation und Koexistenz und ihre saubere und unberührte Natur ist ein Zeichen dafür, dass es noch Hoffnung gibt. Besucher können Koreas DMZ-Tourismusstandort in den Provinzen Gyeonggi-do, nahe Seoul, und Gangwon-do genießen.

DMZ ist die einzige demilitarisierte Zone auf der Welt und die Schmerzen und Sorgen der geteilten Nation. Diese Zone teilt die koreanische Halbinsel in zwei. Das Sperrgebiet, das seit mehr als 65 Jahren streng überwacht wird, hat eines der schönsten und unberührten Ökosysteme der Welt. DMZ ist ein Symbol für Frieden, Kommunikation und Koexistenz und ihre saubere und unberührte Natur ist ein Zeichen dafür, dass es noch Hoffnung gibt. Besucher können Koreas DMZ-Tourismusstandort in den Provinzen Gyeonggi-do, nahe Seoul, und Gangwon-do genießen.

Was ist die demilitarisierte Zone (DMZ)?
Was ist die demilitarisierte Zone (DMZ)?
Mit dem Waffenstillstandsabkommen von 1953 wurde eine Waffenstillstandslinie (militärische Demarkationslinie - MDL) von der Mündung des Flusses Imjingang an der Westküste bis nach Goseong-gun in der Provinz Gangwon-do an der Ostküste festgelegt. DMZ ist eine Zone, die 2 km von der Waffenstillstandslinie jeweils nach dem Norden und Süden geteilt ist. In der Zone ist Militäreinsatz oder Waffennutzung verboten. Die entmilitarisierte Zone von 248 km im Landesinneren und 200 km am Gelben Meer nimmt 907 km2  Landfläche ein, welche 0,5 % der gesamten koreanischen Halbinsel ausmacht.
Mit dem Waffenstillstandsabkommen von 1953 wurde eine Waffenstillstandslinie (militärische Demarkationslinie - MDL) von der Mündung des Flusses Imjingang an der Westküste bis nach Goseong-gun in der Provinz Gangwon-do an der Ostküste festgelegt. DMZ ist eine Zone, die 2 km von der Waffenstillstandslinie jeweils nach dem Norden und Süden geteilt ist. In der Zone ist Militäreinsatz oder Waffennutzung verboten. Die entmilitarisierte Zone von 248 km im Landesinneren und 200 km am Gelben Meer nimmt 907 km2  Landfläche ein, welche 0,5 % der gesamten koreanischen Halbinsel ausmacht.
Image
Offiziell als Joint Security Area (JSA) bezeichnet, befindet sich das Gebiet Panmunjeom innerhalb der demilitarisierten Zone. Hier finden die innenkoreanischen Gespräche statt. Touristen können Panmunjeom nur mit einer Tour besuchen. Individuelle Besichtigungen sind nicht möglich.
Offiziell als Joint Security Area (JSA) bezeichnet, befindet sich das Gebiet Panmunjeom innerhalb der demilitarisierten Zone. Hier finden die innenkoreanischen Gespräche statt. Touristen können Panmunjeom nur mit einer Tour besuchen. Individuelle Besichtigungen sind nicht möglich.

Die DMZ erstreckt sich in zwei Provinzen über 7 Städte

Die DMZ erstreckt sich in zwei Provinzen über 7 Städte

Gyeonggi-do & Gangwon-do | Paju, Yeoncheon, Cheorwon, Hwacheon, Yanggu, Inje und Goseong
 

Gyeonggi-do

DMZ-Gebiet Paju, Yeoncheon
Das DMZ-Gebiet in Paju der Provinz Gyeonggi-do ist ca. eine Stunde von Seoul entfernt. Sie beherbergt verschiedene DMZ-Tourismusstätten, darunter Imjingak & Pyeongha-Nuri Park, Wiedervereinigungsobservatorium Odusan, Panmunjeom und gemeinsame Sicherheitszone (Joint Security Area), Dorasan Station und der 3. Tunnel.
Straßenbahn zum 3. Tunnel
Wiedervereinigungs-
observatorium
 

Gyeonggi-do

DMZ-Gebiet Paju, Yeoncheon
Das DMZ-Gebiet in Paju der Provinz Gyeonggi-do ist ca. eine Stunde von Seoul entfernt. Sie beherbergt verschiedene DMZ-Tourismusstätten, darunter Imjingak & Pyeongha-Nuri Park, Wiedervereinigungsobservatorium Odusan, Panmunjeom und gemeinsame Sicherheitszone (Joint Security Area), Dorasan Station und der 3. Tunnel.
Straßenbahn zum 3. Tunnel
Wiedervereinigungs-
observatorium

DMZ | Zone zwischen ständiger Militärpräsens und unberührte Landschaften

DMZ | Zone zwischen ständiger Militärpräsens und unberührte Landschaften

 

Gangwon-do

DMZ-Gebiet Cheorwon, Hwacheon, Yanggu, Inje, Goseong
In der östlichen Region Südkoreas gibt es verschiedene DMZ-Tourismusstandorte, wie z.B. Wiedervereinigungsobservatorium, Berg Geumgangsan, Fluss Haegeumgang, Villen von Syngman Rhee, See Hwajinpo, DMZ-Museum, DMZ-Friedenspfad, Hauptsitz der Arbeitspartei, 2. und 4. Tunnel, Woljeongri Bahnhof, Friedensobservatorium, Tal Dutayeon, Observatoriumsplattform Eulji.
Berg Seoraksan
Cheorwon Goseokjung
 

Gangwon-do

DMZ-Gebiet Cheorwon, Hwacheon, Yanggu, Inje, Goseong
In der östlichen Region Südkoreas gibt es verschiedene DMZ-Tourismusstandorte, wie z.B. Wiedervereinigungsobservatorium, Berg Geumgangsan, Fluss Haegeumgang, Villen von Syngman Rhee, See Hwajinpo, DMZ-Museum, DMZ-Friedenspfad, Hauptsitz der Arbeitspartei, 2. und 4. Tunnel, Woljeongri Bahnhof, Friedensobservatorium, Tal Dutayeon, Observatoriumsplattform Eulji.
Berg Seoraksan
Cheorwon Goseokjung

Demilitarisierte Zone

Die wichtigsten DMZ-Touristenattraktionen in Gyeonggi-do und Gangwon-do
& Hinweise zur Besichtigung
mehr Infos
mehr Infos